Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen

Mit dem Verschenken von Blumen kann man geliebten Personen eine besonders schöne Freude machen. Vor allem bei Verliebten ist es typisch, dass sie sich gegenseitig Blumen schenken. Das kann nur eine einzelne Blume sein, oder ein ganzer Blumenstrauß, der verschiedene Arten von Blumen in allen erdenklichen Farben enthält, und so ein besonderes Schmuckstück darstellt. Achten Sie auf die Blumensprache, vor allem auf die Farben der Rosen! Diese möchten wir Ihnen im Folgenden näherbringen!

Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen

Am 14. Februar ist Valentinstag, ein Tag extra für Verliebte. Daher ist es an diesem Datum üblich seiner Liebsten oder seinem Liebsten Blumen zu schenken, um damit seinen Gefühlen für den anderen Ausdruck zu verleihen. Dieser Brauch ist mittlerweile so populär, dass Blumengeschäfte am Valentinstag, und an den Tagen davor, mit Abstand die höchsten Umsätze im Ganzen Jahr machen. Doch woher kommt dieser Brauch und was bedeuten die Blumen genau?

Mehr Infos:

Blumensprache – Die Bedeutung der 10 beliebtesten Blumenarten.

Blumensprache – Blumenfarben und ihre Symbolik

Blumenvasen – das müssen Sie wissen

Blumensprache: Die Geschichte der Bedeutung von Blumen

Die verschiedenen Blumenarten haben jeweils unterschiedliche Bedeutungen und es gibt innerhalb der einzelnen Arten sogar noch Unterschiede zwischen den Blütenfarben. Daher kann das Schenken von Blumen als Blumensprache bezeichnet werden und stellt ein Mittel der nonverbalen zwischenmenschlichen Kommunikation dar. Die Herkunft dieser Blumensprache geht bis in die Antike zurück. Bereits die Ägypter nutzten verschiedene Blumen in ihren Hieroglyphen und auch im alten China gibt es Hinweise auf eine Blumensprache.

Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen  Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen  Foto: Was bedeuten rosa Tulpen?

Bei uns wurde die Blumensprache durch Lady Mary Wortley Montagu bekannt, die Anfang des 18. Jahrhunderts Briefe aus Istanbul schrieb. Im Orient gab es damals schon eine Art Code, in dem jeder Blumenart eine Aussage zugesprochen wurde. Das lag daran, dass es in der damaligen Zeit, besonders jungen Menschen, sehr schwer fiel, über ihre Gefühle zu sprechen und sie mithilfe der Blumen ihre Gefühle ohne Worte ausdrücken konnten. Diese so genannte Selamik wurde durch Lady Montagus Briefe nun auch im Westen bekannt.

Durch die im 19. Jahrhundert geborene englische Schriftstellerin Edith Nesbit wurde die Selamik noch einmal populärer, da Nesbit sie in ihrem bekannten Kinderbuch „The wonderful garden“ näher beschreibt.

Die verschiedenen Blumenarten

Wie bereits angedeutet haben die verschiedenen Blumenarten auch unterschiedliche Bedeutungen. Die bekannteste ist hier wohl die Rote Rose als Zeichen der großen Liebe. Daher ist sie auch die wichtigste Blume am Valentinstag, dem Tag der Liebe. Ähnliche Bedeutungen haben auch die Eibe und rote Tulpen.

Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen  Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen  Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen  Foto: Eine rote Rose?

Doch man kann mithilfe von Blumen natürlich noch viel mehr Aussagen machen, als nur seine Liebe zu beteuern. So bedeuten zum Beispiel das Edelweiß und der Enzian, dass man die beschenkte Person wunderschön findet. Allerdings kann man durch die Blumensprache nicht nur positive Aspekte zum Ausdruck bringen. Die Hortensie und die Narzisse sagen dem Beschenkten beispielsweiße, dass er zu eingebildet ist und die Aster drückt aus, dass der Beschenkte nicht treu war. Bei einem Valentinsstrauß sollte man daher auf die Blumenart achten, damit unangenehme Überraschungen vermieden werden.

Die Farben der Blumen

Nicht nur die einzelnen Blumenarten haben verschiedene Bedeutungen. Es gibt auch Unterschiede zwischen den Blumenfarben. Die verschiedenen Farben von einer Blumenart können sogar gegensätzliche Bedeutungen haben. So bedeuten rote Rosen, dass man jemanden über alles liebt, während blaue Rosen aussagen, dass die Beziehung unmöglich ist.

Weiße Blumen stehen allgemein auch für zwei verschiedene Dinge. Einerseits werden sie mit dem Tod in Verbindung gebracht, da sie oft Gräber schmücken. Besonders häufig findet man hier zum Beispiel Lilien, Chrysanthemen oder Heidekraut. Andererseits stehen weiße Blüten jedoch auch für die Reinheit und sind somit typisch für einen Brautstrauß.

Foto: Welche Farbe zu welchem Anlaß ?

Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen  Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen  Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen  Blumensprache – Die Bedeutung von Blumen

Wie kann man die Bedeutung der Blumen aufheben?

Um die Bedeutung einzelner Blüten stark zu mindern oder gar, um sie auf zu heben, stellen Sie Sträuße, die Sie weniger vertrauten Personen schenken wollen, aus mehreren Blumensorten zusammen. Zum Beispiel verliert sich in einem gemischten Strauß mit Freesien, Anemonen, Tulpen und/oder anderen Frühlingsboten die Symbolik „Zärtlichkeit“ der entsprechenden Blumensorten.

Auch können Sie die Bedeutung von Rosen durch gemischte Gebinde neutralisieren. Außer bei roten Rosen: Auch einzelne, in einem sonst aus mehreren Sorten zusammengestellten Bouquet, behalten ihre Aussagekraft!