Blumen im Blumengeschäft kaufen?

Vor- und Nachteile Blumen im Geschäft zu kaufen

Warum sollten Kunden in der heutigen Zeit noch ein Blumengeschäft betreten, wo es doch so viele günstige Onlinehändler gibt?

Die ehrliche Antwort zuerst. Auch Händler dieser Art möchten überleben und ihre Angestellten bezahlen. Wer etwas für sein Karma tun möchte, unterstützt natürlich die Geschäfte vor Ort und bestellt keine günstigen Waren im Internet. Es ist immer so eine Sache, in der heutigen Zeit. Schließlich hat kaum jemand Geld und möchte den Cent auch dreimal umdrehen. Wer sowieso bei einem Blumenladen vorbeifährt, weil er seine Tante zum Geburtstag besucht, kommt im Endeffekt günstiger davon, wenn er die Blumen direkt dort kauft.

Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Foto: Blumen vor Ort kaufen?

Ein Onlinehandel macht dann Sinn, wenn sich der Empfänger auf der anderen Seite des Landes befindet oder wenn die Blumen nicht direkt überreicht werden. Wird sowieso ein Bote beauftragt, ist ein Online Blumengeschäft die bessere Wahl. Wer die Blumen persönlich verschenkt, kann sie gleich im Laden kaufen, falls es einen am Weg zur Bekanntschaft gibt.

Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Diese Statistik zeigt das Ergebnis einer Umfrage in Deutschland zu den beliebtesten Einkaufsorte für Pflanzen und Gartenbedarf in den Jahren 2012 und 2013. Im Jahr 2012 hatten rund 22 Prozent der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren in den letzten 12 Monaten Pflanzen oder Gartenbedarf in einem Baumarkt gekauft. (Quelle: VuMA,Veröffentlicht durch Arbeitsgemeinschaft Verbrauchs- und Medienanalyse)

Eine Beratung die sich sehen lassen kann

In einem Blumengeschäft, wo die Preise noch ein wenig höher sind, ist die Beratung meistens top. Das Personal ist geschult und hat in der Regel eine gute Floristen Ausbildung genossen. Hier bekommen Kunden Tipps zur Pflege, es werden individuelle Sträuße erstellt und man bekommt eine Beratung, welche Blumen zu welchem Anlass passen. Im Internet lassen sich diese Dinge natürlich auch nachlesen, aber das kostet ebenso Zeit. Wer die nicht hat und gerne für eine gute Beratung bezahlt, ist im Blumengeschäft besser aufgehoben. Außerdem ist so ein Laden ideal für Spontaneinkäufe. Wer seiner Liebsten einen Strauß Rosen mitbringen möchte, muss sich nicht mühsam durch das Internet klicken, sondern kauft die Blumen direkt im Geschäft um die Ecke.

Nachteile der Blumengeschäfte

Kann man von einem Nachteil sprechen, wenn Blumenhändler teurere Preise als im Internet verlangen? Wer kein Geld hat, sieht es doch eher als Nachteil. Wobei man sagen muss, Blumen sind Luxusartikel, die nicht unbedingt nötig sind. Wer Blumen verschenkt, darf ruhig ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Falls sich jemand einen Strauß nicht leisten kann, kauft eben nur eine Rose. Hier gibt es keine Vorschriften. Schließlich wird niemand gezwungen um 100 Euro Blumen zu kaufen, die nicht im Budget liegen. Ein Nachteil ist auf jeden Fall, dass die Blumen nicht weit verschickt werden.

Blumengeschäfte liefern Blumen zwar an bestimmte Orte an, aber nicht Übersee oder auch nicht in die Nachbarstadt, falls sich diese 100 km entfernt befindet. Hier dürfen Kunden froh sein, dass es das Onlinegeschäft gibt. Früher musste man im Blumengeschäft anrufen, die Bestellung mühsam aufgeben, die Rechnung anfordern, das Geld überweisen und dann erst, wurde der Strauß an den Empfänger versendet. Heute werden solche Lieferungen in andere Städte einfach über Onlineshops gehandhabt, die sich bereits in dieser Stadt befinden. Wer seiner Tante einen Strauß nach Neuseeland schickt, bestellt direkt in Neuseeland und nicht in Berlin. Solcher Luxus war früher nur schwer möglich und wenn, war er ziemlich teuer. Deswegen ist in Sachen Lieferung, das normale Blumengeschäft eher im Nachteil, gegenüber dem Onlineshop. Doch haben beide ihre Daseinsberechtigung, auf die niemand verzichten möchte.

Blumengeschäft vs. Supermarkt: Gibt es einen Unterschied?

Schnittblumen gibt es in der heutigen Zeit nicht nur im Blumenfachhandel, ferner können Kunden solche auch im Supermarkt kaufen. Bei Aldi zum Beispiel, gibt es jeden Tag andere Farben. Je nach Saison gibt es hier Rosen wie auch wundervolle Orchideen. Genau genommen, sind Supermärkte ja auch Geschäfte, aber nicht solche, die man sich unter einem guten Blumengeschäft vorstellt. Ein guter Vergleich wäre hier ein Bioladen und ein Discounter. Billiger geht’s immer, lecker ist es auch. Die Frage ist nur, wie werden die Tiere behandelt? Verwunderlich ist, dass Discounter sogar Fair Trade Blumen anbieten. Um einen Preis, wo manche anderen nur träumen können. Ob hier wirklich Fair Trade drinnen ist, bleibt zu hoffen. Die Arbeiter wurden fair bezahlt, nur werden die Blumen auch so behandelt?

Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Foto: Lidl-Blumen.de – Supermarkt im Internet

Manche Supermärkte haben einen kleinen Eimer voll mit Blumen, der direkt neben der Kasse steht. Einige wirken lieblos. Kein Wunder, wenn ständig irgendwelche Einkaufswägen daran vorbeifahren und sie Köpfen. Das ist leider die Realität im Supermarkt. Es würde nichts dagegen sprechen, wenn sie in manchen Filialen besser platziert werden. Aber manchmal könnte man sich schon an den Kopf greifen. Blumen haben eine Seele und möchten nicht zwischen Jägermeister und Kaugummi untergehen. Besser haben es jene Pflanzen, die in einer ganzen Abteilung leben dürfen. Schließlich gibt es auch große Supermärkte oder Kaufhäuser. Dort ist das Klima ideal und es sind andere Blumen, die dafür sorgen, dass sich die jeweiligen Pflanzen wohler fühlen.

Vorteil:

  • Günstige Blumen
  • Für zwischendurch ideal
  • Fair Trade Blumen

Nachteil:

  • Keine Beratung
  • Fertige Sträuße
  • Keine Frischegarantie

Blumen aus dem Bau- oder Gartenmarkt

Neben Blumengeschäften und Discountern gibt es noch eine weitere Möglichkeit, um an Blumen ranzukommen. Manche Bau- und Gartenmärkte verkaufen auch Schnittblumen. Wobei diese sich eher auf Pflanzen spezialisieren, die ihren Weg in den Garten finden. Manchmal tut es auch eine Blume im Topf. Müssen es immer Schnittblumen sein? Wer einen Garten hat oder auch nicht, kann Blumen wohl im Topf kaufen. Diese halten länger und sind genauso schön. Eine Rose im Handel ist teuer. Warum nicht selbst einen Rosengarten anlegen und sich jeden Tag daran erfreuen.

Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Kleine Setzlinge gibt es ebenso zu kaufen. Einen Vorteil haben Kunden im Gartenmarkt auf jeden Fall. Sie bekommen dort die beste Beratung überhaupt in Sachen Pflanzen und Garten. Dort arbeiten in der Regel Gärtner die Ahnung von ihrem Gebiet haben oder geschulte Verkäufer. Weniger werden sie über Schnittblumen wissen. Weil das ein ganz anderer Beruf ist. Floristen sind keine „Gärtner“ sondern eher die, die die Blumen danach verschönern und zu Sträußen binden. Sicherlich haben diese auch Ahnung von Pflege und Co, aber zum Großteil geht es nur darum, was aus der Blume wird. In der Regel haben Gärtner auch Ahnung davon, wo und wie sich Schnittblumen am wohlsten fühlen. Viele von ihnen, mögen die Natur sehr und verzichten auf Schnittblumen. Es kommt im Endeffekt immer darauf an, um welche Person es sich handelt.

Schnittblumen direkt vom Großhändler

Wer günstig eine große Menge an Schnittblumen haben möchte, bekommt diese direkt beim Großhändler oder auch am Blumenfeld direkt. Dort können Kunden ihre Blumen sogar selbst abschneiden. Der Vorteil: Die Blumen sind günstig zu haben, der Nachteil, hier sollte an Ahnung von Blumenbinderei haben. Beim Großhändler gibt es meistens nur die Blumen zu kaufen. Hier nimmt sich kaum einer Zeit, dass er einem die Blumen schön zu einem Strauß bindet, außer man zahlt dafür. Das würde im Endeffekt aber genauso viel kosten, wie im Blumengeschäft. Kreative Hobby Floristen ersparten sich durch einen Großhändler wirklich viel Geld, wenn sie dort einkaufen dürfen.

Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Das ist auch so eine Frage. Viele Großhändler verkaufen nur an Menschen mit Gewerbeschein. Es mag aber Ausnahmen geben. Die Schnittblumen Felder sind wiederum offen für sämtliche Blumenfans. Meist in ländlichen Gegenden gibt es solche Blumenfelder, wo sich jeder bedienen kann. Ähnlich wie auf einem Erdbeerfeld. Das sich der Kunde hier selbst anstrengend muss, sind die Blumen um einiges billiger als beim Großhändler oder sonst wo. Das liegt daran, weil es hier keine Zwischenhändler gibt und man sich quasi direkt in der Natur bedient. Im Frühling und Sommer sind solche Felder praktisch und immer wieder nett, vor allem für sich selbst. Wer gerne Blumensträuße in der Wohnung aufstellt, kommt dort am günstigsten davon.

Was kosten Schnittblumen im Geschäft?

Im Einzelhandel sind Schnittblumen quasi am teuersten. Ein kleiner Strauß kostet dort etwa 15 Euro. Einzelne Rosen 3-5 Euro. Große Sträuße liegen bereits bei 30 oder 50 Euro. Nach oben hin ist alles offen. Die Preise sind jedoch gerechtfertigt, weil die Einzelhändler auch von etwas leben müssen. Im Vergleich sind Sträuße im Internet, auch nicht viel billiger. Dort kosten sie nämlich zwischen 10 und 15 Euro. Natürlich kommt es immer darauf an, um welche Blumen es sich handelt, die Größe und Menge spielen auch eine Rolle. Beim Großhändler kostet eine Rose keine 3 Euro mehr, sondern nur 2 oder 1,50 Euro. Wer in Holland einkauft, wird wahrscheinlich generell weniger bezahlen als in Deutschland. Importiert aus Afrika bekommt man drei Büsche um das Geld. Ein Vergleich lohnt sich also durchaus, wenn man mehrere Rosen benötigt.

Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?  Blumen im Blumengeschäft kaufen?

Zum Beispiel als Dekoration bei der Hochzeit oder bei einer Veranstaltung. Eventmanager laufen selten ins Blumengeschäft und bestellen dort 400 Sträuße. Hier holt man sich im Vorfeld auf jeden Fall ein Angebot und vergleicht diese. Wer nur ab und zu einen Strauß kauft, kann ohne schlechtes Gewissen in den Einzelhandel gehen. Im Gegenteil, dieser freut sich, wenn er noch ein Geschäft macht. Das die Online Händler boomen, wird es für die meisten Verkäufer sowieso immer schwieriger. Es macht einen großen Unterschied, ob man nun zwei Euro weniger online bezahlt oder mehr im Blumengeschäft. Der Händler muss davon leben und will ein Stück Floristen Kultur erhalten. Wer Blumen liebt, darf sich den natürlichen Umgebungen anpassen und den Floristen entgegen kommen. Alles hat seinen Preis, dafür gibt es Beratung und Qualität.